MVgida durch den Wind

Ungefähr 130 Neonazis nahmen, zum Teil vermummt an der 12. MVgida-Demonstration teil. Ohne Scheu ihre rassistischen Parolen zu verbreiten, zogen sie durch die Stralsunder Platte. Unter einem neuen Motto, welches sich stark gegen Asylsuchende wendete, zeigten sie offen ihre „friedensbewegten“ Ansichten. Der ehemalige Anmelder Naumann schmückte den Aufzug mit anderen bekannten Neonazis, welche ein aggressives Verhalten an den Tag legten. Der Aufmarsch an sich verlief eher ruhig und es ist insgesamt festzustellen, dass die Zahl der Teilnehmenden stark eingebrochen ist. Bleibt zu hoffen, dass der Gegenwind für MVgida stärker weht als ihre eigenen Parolen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>